Datenschutz auf einen Blick

Die Dortmunder Stadtwerke AG (nachfolgend als DSW21 bezeichnet), freut sich über Ihr Interesse an diesem Internetauftritt und den Angeboten auf der Website.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist DSW21 ein wichtiges Anliegen. Nachfolgend werden wir Sie daher ausführlich darüber informieren, welche Daten bei Ihrem Besuch unserer Internetseiten und der Nutzung der dortigen Angebote, erhoben und wie diese verarbeitet oder genutzt werden. Des Weiteren informieren wir Sie auch darüber, welche Schutzmaßnahmen wir in technischer und organisatorischer Hinsicht getroffen haben.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, wie z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, nimmt DSW21 im Einklang mit den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vor. Durch diese Datenschutzerklärung werden Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten informiert.

Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten setzt DSW21 zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen ein. Dennoch kann eine internetbasierte Datenübertragung Sicherheitslücken aufweisen. Ein vollständiger  Schutz kann insofern nicht gewährleistet werden.Wir bitten dies bei der Nutzung des DSW21- Internetangebots zu berücksichtigen.
Nach den Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sind wir verpflichtet, Sie über folgende Sachverhalte zu informieren:

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21)
Deggingstraße 40
44141 Dortmund

vertreten durch den Vorstand:
Guntram Pehlke (Vorsitzender)
Jörg Jacoby
Hubert Jung
Harald Kraus

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Datenschutzbeauftragter
Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21)
Deggingstraße 40
44141 Dortmund
datenschutz@dsw21.de

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung:
Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu vertraglichen oder vorvertraglichen Zwecken ist Art 6 (1) b DS-GVO.

Erforderlichkeit der Daten:
Die erhobenen Daten sind hier im Regelfall erforderlich, um den angestrebten Vertrag abzuschließen und nach Abschluss zu erfüllen. Die Nichtbereitstellung der Daten würde den Vertragsabschluss verhindern. Darunter fallen auch Daten, die DSW21 zur Bearbeitung von Anfragen verarbeitet, die aber nicht zum Vertragsabschluss führen. Wenn DSW21 über die direkten vertraglichen Zwecke hinaus Daten bei Ihnen erheben möchte, ist eine Einwilligung gem. Art. 7 DS-GVO erforderlich. Sie werden dabei über den Zweck der Verarbeitung umfassend informiert. Die Einwilligungserklärung wird dokumentiert und gilt neben den vertraglichen Vereinbarungen. Wenn DSW21 den Zweck der Verarbeitung aus berechtigtem Interesse ändern oder erweitern möchte, nehmen wir eine Prüfung gem. Art. 6 (1) f DS-GVO vor und informieren Sie gem. Art. 13 (1) d über den Sachverhalt und die Begründung. Die entsprechende Information erhalten Sie gem. Art. 14 DS-GVO auch dann, wenn DSW21 Daten über Sie verarbeitet, die nicht bei Ihnen direkt erhoben wurden.

Empfänger von Daten:
Soweit wir dazu verpflichtet sind, geben wir Informationen an behördliche Stellen weiter.  Im Rahmen von Beauftragungen werden in seltenen Fällen Daten an Dienstleister oder an den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr weitergegeben.

Speicherdauer der Daten:
Die Vertragsdaten werden bis zum Ende des Vertragsverhältnisses oder möglicher Folgeverpflichtungen im zuständigen Fachbereich von DSW21 aufbewahrt. Darüber hinaus bestehen gesetzliche Aufbewahrungsfristen, an die wir gebunden sind. Daten, die wir auf Grundlage von Einwilligungserklärungen verarbeiten, speichern wir, bis die Einwilligung widerrufen wird oder wichtige betriebliche Gründe gegen eine weitere Speicherung sprechen.

Besondere Rechte des Betroffenen:
Sie können gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Geltung für die Zukunft wiederufen.
Sie können gem. Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre bei DSW21 verarbeiteten Daten erhalten. Bitte beachten Sie dabei die Einschränkungen des Art. 23 DS-GVO und § 34 BDSG.
Sie haben gem. Art. 16 DS-GVO das Recht, dass unrichtige Daten über Sie berichtigt werden.
Sie haben gem. Art. 17 DS-GVO das Recht auf Datenlöschung. Bitte beachten Sie dabei die Einschränkungen des Art. 23 DS-GVO und § 35 BDSG.
Sie können gem. Art. 18 DS-GVO eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen.
Sie können gem. Art. 20 DS-GVO ein Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen.

Sie können gem. Art. 21 DS-GVO, aus Gründen, die sich aus lhrer besonderen Situation ergeben, jeder­zeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f erfolgt, Widerspruch einlegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die lnteressen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, -Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Ein Recht auf Widerspruch gem. Art. 21 Abs. 2 und 3 DS-GVO steht lhnen gegen jede Art der Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung zu.  Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff  "Widerspruch" unter Angabe Ihres Vor-/Nachnamen, Adressdaten und Firmenname erfolgen und soll gerichtet werden an:

Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21)
Deggingstraße 40
44141 Dortmund
datenschutz@dsw21.de  

Sie haben gem Art. 22 Abs. 1 DS-GVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung, einschließlich eines evtl. Profiling, beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden es sei denn, Sie willigen in die Verarbeitung ein, die Verarbeitung ist gesetzlich vorgeschrieben oder vertraglich erforderlich. Sie haben gem. Art. 77 Abs. 1 DS-GVO unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das  Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn  Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt. Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Landesbeauftragte für Datenschutz und lnformationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.:-0211/38424-0
Fax:·0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Besondere Erklärungen zur Datenverarbeitung auf unserer Internetseite

Erhebung und Verwendung Ihrer Daten
Umfang und Art der Erhebung und Verwendung Ihrer Daten unterscheidet sich danach, ob Sie unseren Internetauftritt nur zum Abruf von Informationen besuchen oder besondere Dienste etwa "Ticketshop oder Mein Abo-Portal" in Anspruch nehmen und sich dazu registrieren. Bei Nutzung dieser Dienste beachten Sie bitte deren spezielle Datenschutzerklärungen.

Nutzung zur allgemeinen Information
Für die informative Nutzung unseres Internetauftritts ist es grundsätzlich nicht erforderlich, dass Sie personenbezogene Daten angeben. Vielmehr erheben und verwenden wir in diesem Fall nur diejenigen Ihrer Daten, die uns Ihr Internetbrowser automatisch übermittelt:
Die IP-Adresse, Angaben zum verwendeten Browser, einschließlich der Version sowie den Pfad der angefragten Seite.
Diese Daten erheben und verwenden wir ausschließlich in nicht-personenbezogener Form. Dies erfolgt, um die Nutzung der von Ihnen abgerufenen Internetseiten überhaupt zu ermöglichen, zu statistischen Zwecken, zur Verbesserung unseres Internetangebots, für die Gewährleistung der dauerhaften Funktionsfähigkeit unseres technischen Systems und der Technik unserer Internetseite.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Die Daten werden daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die unpersönlichen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

Nutzung spezieller Angebote auf unserer Internetseite
Um vertragliche Angelegenheiten elektronisch mit uns abwickeln zu können, haben wir die Webseiten "Ticketshop oder Mein Abo-Portal" eingerichtet, die eigene Datenschutzerklärungen enthalten. Wir sichern Ihnen zu, dass alle im Rahmen unseres Online-Angebotes anfallenden personenbezogenen Daten entsprechend den jeweils geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten nur zum Zwecke der Vertragsabwicklung und zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen im Hinblick auf die Beratung und Betreuung unserer Kunden und die bedarfsgerechte Produktgestaltung erhoben, verarbeitet und genutzt werden.

Informationen zu Gewinnspielen
Wir bieten Ihnen im Rahmen des Webauftritts gelegentlich Gewinnspiele für Veranstaltungen an.

Bei der freiwilligen Teilnahme werden Sie um die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens, sowie Ihrer E-Mail-Adresse und gegebenenfalls Anschrift gebeten. Ihre Anschrift benötigen wir zur Zusendung eines evtl. Gewinnes. Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt, nur im Rahmen der Aktion verwandt und nicht an Dritte weitergegeben.

Kontaktformulare
Wir bieten Ihnen auf unserer Internetseite ein allgemeines Kontaktformular und ein spezielles Kontaktformular zur Klärung von Fahrausweisbeanstandungen an. Bei der freiwilligen Nutzung der Kontaktformulare werden Sie um Angabe Ihres Vornamens, Namens, Ihrer E-Mail-Adresse, gegebenenfalls Ihrer Telefonnummer sowie des Kontaktgrundes (Nachricht) gebeten. Die Angaben werden ausschließlich für die Beantwortung Ihrer Anfrage erhoben und gespeichert. Eine Weitergabe dieser freiwillig von Ihnen gemachten personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nicht.  Wenn Sie die zusätzlich als „freiwillig“ gekennzeichneten Eingaben nicht ausfüllen, kann das die Bearbeitung verzögern. Weitere Nachteile entstehen Ihnen dadurch bei der Nutzung der Online-Dienste nicht. 

Newsletter
Bei der Anmeldung zum Newsletter wird Ihre E-Mail-Adresse zu Zwecken der allgemeinen Information über DSW21 und interessante Produkte sowie für eigene Werbezwecke genutzt, bis Sie sich vom Newsletter abmelden. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Nach der Mitteilung Ihrer E-Mail-Adresse mittels unseres Web-Formulars erhalten Sie von uns eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Bestätigung dieses Links ist die Newsletter-Anmeldung abgeschlossen.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre IP-Adresse und das Datum der Anmeldung. Diese Speicherung dient zum Nachweis, dass nicht ein Dritter die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse ohne Ihr Wissen für den Newsletterversand angegeben hat.

Informationen zur technischen Sicherheit
Verschlüsselung Ihrer Daten

Bei der Übertragung Ihrer Daten durch unsere Kontaktformulare setzen wir auf größtmögliche Sicherheit und verwenden daher auf den folgenden Seiten den internationalen Sicherheitsstandard für die Übertragung von sensiblen Daten die SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer) ein. SSL ist eine Technik, mittels derer ein Internet-Client den Server authentifizieren kann, sodass der Datenverkehr zwischen beiden verschlüsselt wird. Sie erkennen die sichere Verbindung an dem geänderten Protokoll in Ihrer URL (https://.....) und an dem Schloss- oder Schlüsselsymbol in Ihrem Browserfenster. Für die Verschlüsselung Ihrer Daten benötigen Sie lediglich einen neueren Browser mit Sicherheitsfunktion.

IP- Adresse
Um die Verbindung zu Ihrem Computer aufrechterhalten zu können, speichern wir Ihre IP-Adresse und den Browsertyp für die Dauer der Verbindung in unserem System. Diese zwangsläufig entstehenden technischen Daten werden von uns nach Beendigung der Verbindung gelöscht oder anonymisiert zu Zwecken der Zugriffsstatistik verwendet.

Cookies
In einigen Bereichen der Webseite werden sogenannte Cookies eingesetzt, um Ihnen unsere Leistungen individueller zur Verfügung stellen zu können. Cookies sind Kennungen, die ein Web-Server an Ihren Computer senden kann, um ihn für die Dauer Ihres Besuches zu identifizieren. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Sie über die Platzierung von Cookies informiert, Cookies ablehnt oder gesetzte Cookies wieder löscht. Um unsere Seite komfortabel nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen unseren Cookie zu akzeptieren.

Besondere Erklärung zum Videoeinsatz in Bus und Bahn

Besondere Erklärung zum Videoeinsatz in Bus und Bahn
Nach den Vorgaben der europäischen Datenschutz-Grundverordnung sind wir verpflichtet, Sie ebenfalls über den Umgang mit Videoaufzeichnungen aus unseren Fahrzeugen zu informieren. Die allgemeinen Informationen zum Unternehmen DSW21 und den generellen Datenschutzregelungen finden Sie oben auf der Seite. Die Nutzung der Videoeinrichtungen erfolgt durch DSW21.

Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden:
- die Sicherheit der Fahrgäste, sowie des Service- und Fahrpersonals zu erhöhen,
- Vandalismusschäden und Verschmutzungen zu reduzieren,
- gewaltbereite Personen abzuschrecken,
- Strafverfolgung und Beweissicherung zu verbessern sowie
- Fahrgastansprüche zu klären.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung
Die Verarbeitung und Nutzung ist zur Durchsetzung der genannten Zwecke erforderlich und erfolgt auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO und § 4 BDSG 2018.

Berechtigte Interessen des Verantwortlichen im Sinn des Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO sind:
Wahrnehmung des Hausrechts, Prävention und Strafverfolgung

Empfänger der personenbezogenen Daten
Eine Herausgabe der Daten erfolgt nur auf Anfrage der Strafverfolgungsbehörden (Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichte).

Die Dauer der Speicherung beträgt bei Fahrzeugdaten 48 Stunden, bei Videoeinrichtungen in Haltestellen 96 Stunden.

Wahrnehmung der Rechte der betroffenen Person:
Die Bilddaten unserer Videoeinrichtungen enthalten personenbezogene Daten, die wir selbst jedoch nicht zuordnen können. Bitte beachten Sie, dass jeder Zugriff auf diese Daten einen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte der abgebildeten Personen darstellt. Um Ihre hier infrage kommenden Rechte auf Auskunft, auf Einschränkung der Verarbeitung oder auf Datenübertragbarkeit in Anspruch zu nehmen, ist eine rechtliche Anordnung erforderlich, die uns den Zugriff auf die Daten zu diesen Zwecken erlaubt. Das Recht auf Datenlöschung realisieren wir im Rahmen der Speicherbegrenzung. Die Berichtigung von Videodaten ist nicht möglich.

Datenschutzgrundverordnung für Abonnenten von DSW21

Nach den Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) informieren wir Sie hiermit über Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personengebundenen Daten.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21)
Deggingstraße 40
44141 Dortmund

vertreten durch den Vorstand:
Guntram Pehlke (Vorsitzender)
Jörg Jacoby
Hubert Jung
Harald Kraus

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Datenschutzbeauftragter
Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21)
Deggingstraße 40
44141 Dortmund
datenschutz@dsw21.de

Grundlage für die Verarbeitung dieser Daten zu vertraglichen oder vorvertraglichen Zwecken ist Art. 6 (1) b DS-GVO.

Erforderlichkeit der Daten:
Die erhobenen Daten sind bei Abonnenten im Regelfall erforderlich, um den angestrebten Abo-Vertrag abzuschließen und nach Abschluss zu erfüllen. Die Nichtbereitstellung der Daten würde den Vertragsabschluss verhindern. Darunter fallen auch Daten, die DSW21 zur Bearbeitung von Anfragen verarbeitet, die aber nicht zum Vertragsabschluss führen.

Wir nutzen Ihre personengebundenen Daten gemäß Art. 6 Abs. (1) f DS-GVO auch, um

• Ihnen Informationen über Tarifänderungen, sonstige verkehrsnahe Leistungen und Services sowie maßgeschneiderte Ticket-, Produkt- und Mobilitätsangebote zukommen zu lassen.
• Markt- und Meinungsforschung durchzuführen bzw. von Markt- und Meinungsforschungsinstituten durchführen zu lassen. Dadurch verschaffen wir uns einen Überblick über Transparenz und Qualität unserer Produkte, Dienstleistungen und Kommunikation und können diese im Sinne unserer Kunden ausrichten bzw. gestalten.
• Rechtliche Ansprüche geltend zu machen und zur Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten.
• Straftaten aufzuklären oder zu verhindern (z.B. Beförderungserschleichung)
• Adressermittlungen durchzuführen (z.B. bei Umzügen).
• Ihre Daten anonymisiert zu Analysezwecken zu verwenden

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten für einen zuvor nicht genannten Zweck verarbeiten wollen, werden wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zuvor darüber informieren. Wenn DSW21 über die genannten Zwecke hinaus Daten bei Ihnen erheben möchte, ist eine Einwilligung gem. Art. 7 DS-GVO erforderlich. In diesem Fall wird die Einwilligungserklärung dokumentiert und gilt neben den vertraglichen Vereinbarungen.
Die entsprechende Information erhalten Sie gem. Art. 14 DS-GVO auch dann, wenn DSW21 Daten über Sie verarbeitet, die nicht bei Ihnen direkt erhoben wurden.

Empfänger von Daten:
Soweit wir dazu verpflichtet sind, geben wir Informationen an behördliche Stellen (z.B. Polizei) weiter. Im Rahmen von Abwicklungen, wie dem Versand von Informationen, beauftragen wir technische IT-Dienstleister, unterstützende Dienstleister, Beratungsgesellschaften und Agenturen, an die Ihre Daten weitergeleitet werden. Diese Dienstleister unterliegen ebenfalls der Datenschutzgrundverordnung.

Speicherdauer der Daten:
Die Vertragsdaten werden bis zum Ende des Vertragsverhältnisses oder möglicher Folgeverpflichtungen im zuständigen Fachbereich von DSW21 aufbewahrt.

Darüber hinaus bestehen gesetzliche Aufbewahrungsfristen, an die wir gebunden sind. Daten, die wir auf Grundlage von Einwilligungserklärungen verarbeiten, speichern wir, bis die Einwilligung widerrufen wird oder wichtige betriebliche Gründe gegen eine weitere Speicherung sprechen.

Besondere Rechte des Betroffenen:
Sie können gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Geltung für die Zukunft wiederufen.
Sie können gem. Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre bei DSW21 verarbeiteten Daten erhalten. Bitte beachten Sie dabei die Einschränkungen des Art. 23 DS-GVO und § 34 BDSG.
Sie haben gem. Art. 16 DS-GVO das Recht, dass unrichtige Daten über Sie berichtigt werden.
Sie haben gem. Art. 17 DS-GVO das Recht auf Datenlöschung. Bitte beachten Sie dabei die Einschränkungen des Art. 23 DS-GVO und § 35 BDSG.
Sie können gem. Art. 18 DS-GVO eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen.
Sie können gem. Art. 20 DS-GVO ein Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen.

Sie können gem. Art. 21 DS-GVO, aus Gründen, die sich aus lhrer besonderen Situation ergeben, jeder­zeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f erfolgt, Widerspruch einlegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die lnteressen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, -Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Ein Recht auf Widerspruch gem. Art. 21 Abs. 2 und 3 DS-GVO steht lhnen gegen jede Art der Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung zu.  Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff  "Widerspruch" unter Angabe Ihres Vor-/Nachnamen, Adressdaten und Firmenname erfolgen und soll gerichtet werden an:

Datenschutzbeauftragter
Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21)
Deggingstraße 40
44141 Dortmund
datenschutz@dsw21.de

Sie haben gem Art. 22 Abs. 1 DS-GVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung, einschließlich eines evtl. Profiling, beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden es sei denn, Sie willigen in die Verarbeitung ein, die Verarbeitung ist gesetzlich vorgeschrieben oder vertraglich erforderlich.

Sie haben gem. Art. 77 Abs. 1 DS-GVO unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.
Die Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Landesbeauftragte für Datenschutz und lnformationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.:-0211/38424-0
Fax:·0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Nutzung des Ticketsystems HandyTicket Deutschland

HandyTicket Deutschland AGB & Datenschutz

Datenschutzhinweis für HandyTicket Deutschland-Kunden
Datenschutzhinweise für Kunden - Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte
Informationen zur Umsetzung der Europäischen-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:
Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21)
Deggingstraße 40
44141 Dortmund
Telefon: 0231 955 0
E-Mail: posteingang(at)dsw21.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Datenschutzbeauftragter
Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21)
Deggingstraße 40
44141 Dortmund
E-Mail: datenschutz@dsw21.de

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?
Wir verarbeiten Daten, die wir ausschließlich aus der Geschäftsbeziehung mit Ihnen erhalten. Die Daten erhalten wir direkt von Ihnen. Konkret verarbeiten wir folgende Daten:
• Handy-Nummer
• Stammdaten zu Ihrem Vertrag (z. B. Name, Anschrift, Geburtsdatum)
• E-Mail-Adresse
• Gewünschtes Bezahlverfahren
• Bankdaten (BIC / IBAN), im Falle Zahlungsweise SEPA-Lastschrift
• Kreditkartendaten, im Falle Zahlungsweise Kreditkarte
• Gültiges Kontrollmedium (z.B. Personalausweis, Kreditkarte)

3. Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden meine Daten verarbeitet?
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der datenschutzrechtlich relevanten Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.
a. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 b DS-GVO)
Wir verarbeiten Ihre Daten zur Durchführung unserer Verträge mit Ihnen. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich im Einzelnen nach den Vertragsgrundlagen.
b. im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f DS-GVO)
In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre Daten, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten (z.B. Behörden) zu wahren. Dies gilt insbesondere bei der Aufklärung von Straftaten (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f DS-GVO i. V. m. § 26 Abs. 1 S. 2 BDSG) oder dem konzerninternen Datenaustausch zu Verwaltungszwecken.
c. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DS-GVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die jeweilige Einwilligung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung.
Sie können Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies gilt auch für Einwilligungserklärungen, die Sie uns gegenüber vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 25. Mai 2018, erteilt haben. Der Widerruf wirkt nur für die Zukunft.

d. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 c DS-GVO)
Wir unterliegen verschiedenen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen. Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DS-GVO verarbeitet werden, dient dies im Rahmen der Ausübung von Rechten oder der Erfüllung von rechtlichen Pflichten, dem Recht der sozialen Sicherheit und dem Sozialschutz.

4. Wer bekommt meine Daten?
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen. Innerhalb unserer Unternehmensgruppe werden Ihre Daten weitergegeben, wenn ein zum Konzern gehörendes Unternehmen die Datenverarbeitungsaufgaben für die in der Gruppe verbundenen Unternehmen zentral wahrnimmt. Darüber hinaus können folgende Stellen

Ihre Daten erhalten:
Von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) insbesondere im Bereich IT-Dienstleistungen, Bonitätsprüfungen, Logistik- und Druckdienstleistungen, die Ihre Daten weisungsgebunden für uns verarbeiten.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten (Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Adresse, E-Mail-Adresse, Kontoverbindung, Kreditkartendaten, ggf. Mobilfunknummer sowie Daten zu Ihren jeweiligen Ticketkäufen) und alle Änderungen an die LogPay Financial Services GmbH zum Zwecke des Verkaufes und der Abtretung unserer Forderungen gegen Sie, welche im Zusammenhang mit Ihrem Ticketkauf entstehen, weiter. Dies erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse auf unserer Seite besteht in der Auslagerung der Zahlungsabwicklung und des Forderungsmanagements. Das berechtigte Interesse auf Seiten der LogPay Financial Services GmbH besteht in der Erhebung der Daten zum Zwecke der Abwicklung von Zahlungen, zum Forderungsmanagement, der Bewertung der Zulässigkeit von Zahlarten und der Vermeidung von Zahlungsausfällen.

Sie können der Übermittlung dieser Daten an die LogPay Financial Services GmbH jederzeit widersprechen, allerdings ist dann keine Bestellung mehr über den elektronischen Vertriebskanal möglich. Die datenschutzrechtlichen Informationen der LogPay Financial Services GmbH können Sie unter https://landingpage.logpay.de/mobility_dsgvo_2018/ abrufen.

5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Ihre personenbezogenen Daten löschen wir sobald diese, nicht mehr für die Erfüllung unserer Vertragsbeziehung erforderlich sind. Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehungen, was auch die Anbahnung und die Abwicklung eines Vertrags umfasst. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (z. B. HBG, BGB, etc.). Die dort vorgegeben Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahren, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahren.

6. Werden meine Daten in ein Drittland übermittelt?
Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums – EWR) übermittelt.

7. Sind Sie verpflichtet, Ihre Daten bereitzustellen?
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

8. Möchten Sie sich über den Umgang mit Ihren Daten beschweren?
Sie haben die Möglichkeit, sich an unseren Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Landesbeauftragte für Datenschutz und lnformationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.:-0211/38424-0
Fax:·0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

9. Welche Datenschutzrechte habe ich?
Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen der DS-GVO, gültig in der Fassung ab 25.05.2018, das Recht auf  Berichtigung, Löschung, die Einschränkung der Verarbeitung sowie auf Datenübertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten. Außerdem haben Sie ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde.
Sie haben das Recht (Widerspruchsrecht) jederzeit einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Direktwerbung ohne Angabe von Gründen zu widersprechen. 

Sie haben das Recht (Auskunftsrecht) jederzeit von uns eine Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu verlangen.  
Verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen, können Sie dieser Verarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen. 
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch HanseCom Public Transport Ticketing Solutions GmbH können Sie den entsprechenden Datenschutzhinweisen entnehmen: www.handyticket.de/datenschutz

Abo auf Smartphone AGB

Eine Fahrberechtigung für den VRR (das ÖPNV Ticket) darf ausschließlich auf einem Trägermedium gleichzeitig genutzt werden. Nachdem Sie sich für den Wechsel der Fahrberechtigung von dem Trägermedium "Chipkarte" auf das Trägermedium "HandyTicket/Barcode" entschieden haben, wird die Chipkarte automatisch gesperrt. Als Inhaber einer Chipkarte sind Sie nach dem erfolgreich durchgeführten Wechsel (nach Erhalt des Abonnements als HandyTicket) dazu verpflichtet die ungültige Chipkarte in einem DSW21-KundenCenter abzugeben oder postalisch zukommen zu lassen.

Datenschutz und Nutzungsbedingungen zur DSW21-App

Allgemeines und Geltungsbereich
Betreiber der DSW21 App ist die Dortmunder Stadtwerke AG (im Folgenden: DSW21).
Diese Nutzungsbedingungen enthalten Regelungen zu den Inhalten, der Verfügbarkeit und Verantwortlichkeiten im Zusammenhang mit der Nutzung der DSW21 App.
Leistung
DSW21 stellt mit der DSW21 App Informationen zum Abruf oder Herunterladen bereit, wie Fahrplan- und Linien-Auskünfte, Ticketpreise, Aktionen oder aktuelle Meldungen. Diese Inhalte werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. DSW21 übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen.

Zugang und Verfügbarkeit
Angebote und Dienste im Zusammenhang mit der DSW21 App sind grundsätzlich frei zugänglich. Die Nutzung ist grundsätzlich kostenlos.
Die App wird „wie vorliegend“ bereitgestellt. Jede Nutzung der App erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Rechnung. DSW21 übernimmt keinerlei Garantie bzgl. der App, insbesondere nicht für deren Marktfähigkeit, deren Eignung für einen bestimmten Zweck sowie der Nichtverletzung der Rechte Dritter. DSW21 garantiert nicht dafür, dass die in der App enthaltenen Funktionen bestimmte Voraussetzungen oder von Ihnen gestellte Ansprüche erfüllen, dass die App fehlerfrei und unterbrechungsfrei funktioniert, dass mögliche Mängel bzw. Fehler in der App behoben werden oder dass die App mit einer bestimmten Plattform kompatibel ist.
DSW21 wird sich allerdings bemühen, die DSW21 App unterbrechungsfrei verfügbar zu halten. Ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht.
DSW21 behält sich das Recht vor, die DSW21 App jederzeit zu ändern sowie den Betrieb vorübergehend oder endgültig einzustellen, ohne Sie darüber benachrichtigen zu müssen. Aktualisierungen oder Änderungen können aktualisierten Nutzungsbedingungen unterliegen. Wenn Sie solchen Aktualisierungen nicht zustimmen, dürfen Sie die App nicht mehr nutzen.
DSW21 ist unbeschadet der Geltendmachung sonstiger Rechte berechtigt, dem Nutzer den Zugang zur DSW21 App jederzeit ohne nähere Angabe von Gründen zu untersagen und diesen zu sperren.

Haftung und Verantwortlichkeit
DSW21 haftet für Schäden, die sich aus der Nutzung der bereitgestellten Informationen bzw. deren eventueller Fehlerhaftigkeit oder Unvollständigkeit ergeben lediglich bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Drittanbieter-Services
Die Nutzung der App umfasst nicht die Bereitstellung eines Mobilgerätes oder anderer für den Zugriff auf die App erforderlichen Geräte. Um die App zu nutzen, benötigen Sie eine Internetverbindung. Wir übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für sonstige Kosten, die Ihnen möglicherweise entstehen oder die Ihnen von Drittanbietern in Rechnung gestellt werden.
Es ist möglich, dass Sie durch die Nutzung der App auch einen Service nutzen, Software herunterladen oder Waren oder Services von Drittanbietern erwerben, die dann eigenen Nutzungsbedingungen unterliegen.

Links zu Webseiten Dritter
Die DSW21 App enthält Links auf Webseiten Dritter. DSW21 hat auf den Inhalt dieser Webseiten keinen Einfluss. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. DSW21 überwacht solche Webseiten nicht und ist nicht für deren Inhalte, Funktionen oder Praktiken verantwortlich. Die Nutzung eines Links zur Webseite eines Dritten erfolgt auf Veranlassung und eigene Verantwortung des Nutzers.

DSW21 erklärt hiermit ausdrücklich, dass nach seiner Kenntnis zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den verlinkten Seiten erkennbar waren.

Erwerb von HandyTickets
Mit der DSW21 App können Sie auf den TicketShop von HandyTicket Deutschland zugreifen und Tickets für Fahrten im Bereich des Verkehrsverbund Rhein-Ruhr erwerben. Vertragspartner wird DSW21. Einzelheiten des Vertragsschlusses und –inhaltes incl. der Haftungsregelungen ergeben sich ausschließlich aus den allgemeinen Geschäftsbedingungen von HandyTicket Deutschland.

Zulässige Nutzung und geistiges Eigentum
Die DSW21 App darf ausschließlich in dem Funktionsumfang genutzt werden, für den sie angeboten wird. Insbesondere die Nutzung zu kommerziellen oder rechtswidrigen Zwecken oder die Nutzung in störender Weise für Angebote und Dienste im Zusammenhang mit der DSW21 App ist unzulässig. Sämtliche Urheber-, Datenbank-, Marken-, Design/Geschmacksmuster- und andere Rechte zum Schutze des geistigen Eigentums sowie auch die Darstellung der DSW21 App liegen bei DSW21 oder seinen Lizenzgebern. Der Nutzer wird diese Rechte beachten. Insbesondere dürfen ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung die Inhalte der DSW21 App oder der dieser zugrundeliegender Software-Code nicht vervielfältigt, bearbeitet, verändert, kopiert, verkauft, vermietet, verbreitet, öffentlich wiedergegeben oder in sonstiger Form genutzt werden.

Material aus der App darf nicht auf andere Webseiten oder in andere mobile Anwendungen als den ausdrücklich genannten kopiert und dort genutzt werden. Auch dürfen einzelne Teile der App nicht mit Framing-Techniken auf Ihrer eigenen Webseite oder der Webseite oder mobilen Anwendung einer anderen Person eingebettet werden.
Dritten darf weder ein Benutzeridentifikationscode, ein Passwort noch jegliche weitere Information, die im Rahmen der Sicherheitsvorgänge von uns bereitgestellt werden, weitergegeben werden.
Datenschutz

Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21), freut sich über Ihr Interesse an der Nutzung unserer App und den damit verbundenen Angeboten.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist DSW21 ein wichtiges Anliegen. Nachfolgend werden wir Sie daher ausführlich darüber informieren, welche Daten bei der Nutzung unserer App erhoben und wie diese verarbeitet oder genutzt werden.
Des Weiteren informieren wir Sie auch darüber, welche Schutzmaßnahmen wir in technischer und organisatorischer Hinsicht getroffen haben.

Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten setzt DSW21 zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen ein. Dennoch kann eine internetbasierte Datenübertragung Sicherheitslücken aufweisen. Ein vollständiger  Schutz kann insofern nicht gewährleistet werden.
Wir bitten dies bei der Nutzung des DSW21- Internetangebots zu berücksichtigen.

Nach den Vorschriften der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sind wir verpflichtet, Sie über folgende Sachverhalte zu informieren:

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die
Dortmunder Stadtwerke AG
Deggingstraße 40
44141 Dortmund

(nachfolgend bezeichnet als „DSW21“),

vertreten durch den Vorstand
Guntram Pehlke (Vorsitzender)
Jörg Jacoby
Hubert Jung
Harald Kraus

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Datenschutzbeauftragter
Dortmunder Stadtwerke AG
Deggingstr. 40
44141 Dortmund
Datenschutz@dsw21.de

Zweck und Rechtgrundlage der Verarbeitung
Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zu vertraglichen oder vorvertraglichen Zwecken ist Art. 6 (1) b DS-GVO.

Erforderlichkeit der Daten
Die erhobenen Daten sind hier im Regelfall erforderlich, um den angestrebten Vertrag abzuschließen und nach Abschluss zu erfüllen.
Die Nichtbereitstellung der Daten würde den Vertragsabschluss verhindern.

Darunter fallen auch Daten, die DSW21 zur Bearbeitung von Anfragen verarbeitet, die aber nicht zum Vertragsabschluss führen.

Wenn DSW21 über die direkten vertraglichen Zwecke hinaus Daten bei Ihnen erheben möchte, ist eine Einwilligung gem. Art. 7 DS-GVO erforderlich. Sie werden dabei über den Zweck der Verarbeitung umfassend informiert. Die Einwilligungserklärung wird dokumentiert und gilt neben den vertraglichen Vereinbarungen.

Wenn DSW21 den Zweck der Verarbeitung aus berechtigtem Interesse ändern oder erweitern möchte, nehmen wir eine Prüfung gem. Art. 6 (1) f DS-GVO vor und informieren Sie gem. Art. 13 (1) d über den Sachverhalt und die Begründung.

Die entsprechende Information erhalten Sie gem. Art.14 DS-GVO auch dann, wenn DSW21 Daten über Sie verarbeitet, die nicht bei Ihnen direkt erhoben wurden.

Empfänger von Daten
Soweit wir dazu verpflichtet sind, geben wir Informationen an behördliche Stellen weiter. Die Daten für die Fahrplanauskunft werden an den Dienstleister Mentz Data zur Erstellung der Fahrplanauskunft übertragen. Dabei wird die IP-Adresse Ihres Gerätes für die Kommunikation übertragen – eine personenbezogene Speicherung oder Auswertung findet nicht statt.

Für den Kaufvorgang eines Tickets werden folgende Daten, die wir ausschließlich aus der Geschäftsbeziehung mit Ihnen erhalten, an die HanseCom
Public Transport Ticketing Solutions GmbH übertragen.

Konkret übermitteln wir folgende Daten:
• Handy-Nummer
• Stammdaten zu Ihrem Vertrag (z. B. Name, Anschrift, Geburtsdatum)
• E-Mail-Adresse
• Gewünschtes Bezahlverfahren
• Bankdaten (BIC / IBAN), im Falle Zahlungsweise SEPA-Lastschrift
• Kreditkartendaten, im Falle Zahlungsweise Kreditkarte
• Gültiges Kontrollmedium (z.B. Personalausweis, Kreditkarte)

Wenn Sie über die App ein Ticket erwerben, werden die zur Zahlung und Abrechnung erforderlichen Daten an den beauftragten Finanzdienstleister LogPay zum Zwecke der Zahlungsabwicklung übermittelt. Sie können der Übermittlung dieser Daten an die LogPay Financial Services GmbH jederzeit widersprechen, allerdings ist dann keine Bestellung mehr über die App möglich.
Die datenschutzrechtlichen Informationen der LogPay Financial Services GmbH können Sie unter https://landingpage.logpay.de/mobility_dsgvo_2018/ abrufen.

Speicherdauer der Daten
Die Vertragsdaten werden bis zum Ende des Vertragsverhältnisses oder möglicher Folgeverpflichtungen im zuständigen Fachbereich von DSW21 aufbewahrt.
Darüber hinaus bestehen gesetzliche Aufbewahrungsfristen, an die wir gebunden sind.
Daten, die wir auf Grundlage von Einwilligungserklärungen verarbeiten, speichern wir, bis die Einwilligung widerrufen wird oder wichtige betriebliche Gründe gegen eine weitere Speicherung sprechen.

Besondere Rechte des Betroffenen
Sie können gem. Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre bei DSW21 gespeicherten Daten erhalten.
Sie haben gem. Art. 16 DS-GVO das Recht, dass unrichtige Daten über Sie berichtigt werden.
Sie haben unter den Voraussetzungen von Art. 17 DS-GVO das Recht auf Datenlöschung.
Sie können unter Vorliegen der Voraussetzungen von Art. 18 DS-GVO eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen.
Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DS-GVO haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen.
Sie können gem. Art. 20 DS-GVO ein Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen.
Sie haben das Recht über mutmaßliche Verstöße gegen die DS-GVO Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu führen.
Sie können gem. Art. 7 (3) DS-GVO eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Geltung für die Zukunft widerrufen.
Sie haben gem. Art. 22 (1) DS-GVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich eines evtl. Profiling - beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden es sei denn, Sie willigen in die Verarbeitung ein, die Verarbeitung ist gesetzlich vorgeschrieben oder vertraglich erforderlich.

Allgemeine Fragen zum Datenschutz beantwortet der Datenschutzbeauftragte, den Sie über die o.a. Kontaktmöglichkeiten erreichen können.

Informationen zur technischen Sicherheit
Verschlüsselung Ihrer Daten
Ihre Daten liegen verschlüsselt auf Ihrem Endgerät vor. Wir verwenden dafür die implementierte, transparente Verschlüsselung mit der maximalen Schutzstufe. Die Daten liegen nur dann in entschlüsselter Form vor, wenn Sie Ihr Endgerät entsperrt haben. Bei der Übertragung Ihrer Daten durch die App setzen wir auf größtmögliche Sicherheit und setzen eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein.

IP- Adresse
Um die Verbindung zu Ihrem Endgerät aufrechterhalten zu können, speichern wir Ihre IP-Adresse für die Dauer der Verbindung in unserem System. Diese zwangsläufig entstehenden technischen Daten werden von uns nach Beendigung der Verbindung gelöscht oder anonymisiert zu Zwecken der Zugriffsstatistik verwendet.
 

GPS-Position
Die GPS-Position wird nicht gespeichert, sondern nur einmal an den Server versendet, um daraus eine Adresse zu berechnen. Die Daten für die Berechnungen von Fahrtauskünften (Fahrten, Abfahrten, etc.) werden an den Server übertragen, wo sie nach den dortigen Vorgaben gespeichert werden. Die App überträgt keine privaten Informationen an die elektronische Fahrplanauskunft (=EFA). Die App greift zwecks Speichern oben genannter Inhalte auf den lokalen Speicher des Smartphones zu.

Nutzung von Funktionalitäten Ihres mobilen Endgeräts
Lokalisierungsfunktion
Die App greift für verschiedene Funktionen auf die Lokalisierungsfunktion ihres Gerätes zu. Damit wird ausschließlich lokal Ihr aktueller Standort ermittelt. Die Lokalisierungsdaten verwendet die App, um die entsprechenden Ziele und Fahrtrouten zu ermitteln.
In keinem Fall speichert die App die Lokalisierungsdaten oder verwendet sie, um andere als die angegebenen Funktionen damit auszuführen.
Abhängig von der gewählten Funktionalität greift die DSW21 App auf weitere Funktionen Ihres mobilen Endgeräts zu, wie Ihr Adressbuch (z.B. zur Ermittlung von Ziel oder Endpunkten für Verbindungen), Ihr Mikrofon und die Spracherkennung (für die Eingabe von Informationen), Ihre Kamera (z.B. für die Individualisierung Ihrer Favoriten), Ihren GPS-Empfänger (z.B. für die Erhebung von Geokoordinaten zur Ermittlung von Ziel oder Endpunkten von Verbindungen) sowie Lage und Geschwindigkeitssensoren (z.B. für die Anzeige von Bewegungsrichtung oder Fahrtverlauf).

Der Zugriff auf Funktionalitäten Ihres mobilen Endgeräts erfolgt grundsätzlich nur, wenn Sie es veranlassen, indem Sie etwa die Spracherkennung aktivieren, um eine Eingabe in der App zu machen oder Ihren Standort erfassen, um sich eine Haltestelle in der Nähe anzeigen zu lassen. Sie können den Zugriff der App in den Einstellungen Ihres mobilen Endgeräts für die verschiedenen Funktionen Ihres mobilen Endgeräts ausschalten. Sie können dann aber die entsprechenden Funktionalitäten für die App nicht mehr nutzen. Sie werden ggf. bei der Nutzung gefragt, ob Sie den Zugriff wieder gestatten möchten.

US-Anti-Boykott
Sie bestätigen hiermit, dass Sie sich nicht in einem Land befinden, gegen das von den USA ein Embargo verhängt wurde oder das von den USA als ein Land definiert wurde, das „Terroristen unterstützt“. Des Weiteren bestätigen Sie, dass Sie nicht auf der AntiTerrorliste der USA geführt sind.