Aktuelles

Verkehrshinweise

Aktuelle Verkehrsmeldungen als RSS-Feed


Seite: [1] 2 3 4 5 6

DO-Wambel: Nußbaumweg gesperrt. Haltestellen fallen aus.
Beginn: 13. Juli 2020, 4 Uhr
Ende: 16. Juli 2020
Haltestellen: Rüschebrinkstraße, Birnbaumweg, Rennbahn
Linien: 427

DO-Hombruch: Bauarbeiten im Kreuzungsbereich Harkortstr./Kieferstr./Luisenglück. Umleitung auf der Linie 446.
Beginn: 13. Juli 2020, 4 Uhr
Ende: 23. Juli 2020
Haltestellen:
Linien: 446

DO-Brackel: NE-Haltestelle "Döringhoff" in Richtung Wickede entfällt ersatzlos.
Beginn: 06. Juli 2020, 4 Uhr
Ende: 01. Juli 2022
Haltestellen: Döringhoff
Linien: NE3

DO-Wickede: Linie 428 fährt eine Umleitung, Haltestelle Ebbinghausstr. entfällt.
Beginn: 14. Juli 2020, 4 Uhr
Ende: 25. Juli 2020
Haltestellen: Ebbinghausstraße, Eichwaldstraße
Linien: 428

DO-Mitte: Vollsperrung der DB-Unterführung im Defdahl. Umleitung auf den Linien 456 und NE4
Beginn: 06. Juli 2020, 4 Uhr
Ende: 18. Juli 2020
Haltestellen:
Linien: 456, NE4

Presse

Aktuelle Pressemeldungen als RSS-Feed

25.06.2020 : Positive Zwischenbilanz nach ersten Schwerpunkt-Kontrollen zur Maskenpflicht – Fahrgäste begrüßen konsequentes Durchgreifen

Seit dieser Woche kontrolliert DSW21 das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen bis auf Weiteres mit regelmäßigen Schwerpunkt-Kontrollen an den Haltestellen. Nun zieht das Unternehmen ein erstes positives Zwischenfazit. „Die überwiegende Mehrheit der Fahrgäste hält sich grundsätzlich an die Maskenpflicht. Und diejenigen Fahrgäste, die wir ermahnen müssen, zeigen sich in den meisten Fällen einsichtig“, sagt DSW21-Verkehrsvorstand Hubert Jung und fährt fort: „Die Zahl der Ermahnungen zeigt jedoch auch, dass die Schwerpunkt-Kontrollen in jedem Fall Sinn machen. Einige Fahrgäste haben noch nicht verinnerlicht, dass die Maskenpflicht auch an den Haltestellen gilt.“

An den ersten Tagen der Schwerpunkt-Kontrollen kontrollierte DSW21 in halbstündigen Zeitfenstern an fünf stark frequentierten Stadtbahnhaltestellen (Stadtgarten, Reinoldikirche, Kampstraße, Hauptbahnhof und Hörde Bahnhof) vorrangig im Innenstadtbereich. Insgesamt fast 500 Fahrgäste mussten dabei ermahnt werden – was gemessen an der Gesamtzahl der kontrollierten Fahrgäste nur einen sehr geringen Prozentsatz ausmacht. Nur in wenigen Einzelfällen verweigerten Fahrgäste auch nach mehrfacher Aufforderung das Tragen einer Maske. Ihnen wurden daher Platzverweise erteilt. Die Kontrollen können weiterhin im gesamten Stadtgebiet zu jeder Zeit punktuell stattfinden. Zu diesem Thema steht DSW21 auch in engem Austausch mit den Dortmunder Ordnungsbehörden.

„Wir erhalten insgesamt viel Zuspruch für die Durchführung der Schwerpunkt-Kontrollen. Die Fahrgäste begrüßen das konsequente Durchgreifen und unser Engagement in diesem Bereich“, so Jung. Das Verkehrsunternehmen weist die Fahrgäste derzeit auf nahezu allen zur Verfügung stehenden Kanälen auf die Maskenpflicht hin. Die Service- und Sicherheitsmitarbeiter vor Ort sind dementsprechend sensibilisiert und sprechen Fahrgäste ohne Mund-Nasen-Bedeckung in Fahrzeugen und Haltestellen darauf an.

DSW21 appelliert an dieser Stelle ein weiteres Mal an das Verantwortungsbewusstsein aller Fahrgäste in den Bussen und Bahnen in Dortmund, sich selbst und andere durch das konsequente Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung zu schützen. Dies ist solidarisch mit allen Bevölkerungsgruppen, die durch den Covid19-Erreger gefährdet sind.


Weitere Meldungen

Seite: [1] 2 3 4 ... 65 66 67 68

Weitere Änderungen zum Beginn der Sommerferien – Buslinie 490 zum Airport wieder im regulären 20-Minuten-Takt
26.06.2020

DSW21 informiert nochmals über mehrere kleinere Änderungen im Busbereich, die mit Beginn der Sommerferien (27. Juni) umgesetzt werden. Die Neuerungen im Überblick:

Positive Zwischenbilanz nach ersten Schwerpunkt-Kontrollen zur Maskenpflicht – Fahrgäste begrüßen konsequentes Durchgreifen
25.06.2020

Seit dieser Woche kontrolliert DSW21 das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen bis auf Weiteres mit regelmäßigen Schwerpunkt-Kontrollen an den Haltestellen. Nun zieht das Unternehmen ein erstes positives Zwischenfazit. „Die überwiegende Mehrheit der Fahrgäste hält sich grundsätzlich an die Maskenpflicht. Und diejenigen Fahrgäste, die wir ermahnen müssen, zeigen sich in den meisten Fällen einsichtig“, sagt DSW21-Verkehrsvorstand Hubert Jung und fährt fort: „Die Zahl der Ermahnungen zeigt jedoch auch, dass die Schwerpunkt-Kontrollen in jedem Fall Sinn machen. Einige Fahrgäste haben noch nicht verinnerlicht, dass die Maskenpflicht auch an den Haltestellen gilt.“

Hinweis auf Dankeschön-Aktion des VRR – Gültigkeit der Abo-Tickets wird in Sommerferien spürbar erweitert
25.06.2020

Als Abo-Kunde an den Wochenenden mit der ganzen Familie durch NRW reisen: Dies ist eine der Ticket-Erweiterungen im Rahmen der NRW-Sommerferienaktion. Damit bedanken sich der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und die im Verbund zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen wie DSW21
bei ihren Stammkunden für die Treue und das Vertrauen während der Corona-Pandemie.

Gleisbauarbeiten an Rheinischer Straße ab 29. Juni – Schienen-Ersatzverkehr für U43/U44 an zwei Wochenenden
25.06.2020

Auf der Rheinischen Straße in Höhe Ottostraße finden zwischen Montag, 29. Juni, und Sonntag, 26. Juli, Gleisbauarbeiten statt. Dabei werden auf insgesamt 460 Metern Länge Gleise erneuert. Zudem wechselt DSW21 in Höhe Siemensstraße einen 27 Meter langen Gleisrahmen aus. Die Maßnahmen haben Auswirkungen auf den Individualverkehr insbesondere in Fahrtrichtung Marten. An zwei Wochenenden wird zudem der Stadtbahnverkehr der Linien U43 und U44 in diesem Bereich von Bussen übernommen. Insgesamt investiert DSW21 rund 560.000 Euro.

Seite: [1] 2 3 4 ... 65 66 67 68