Aktuelles

Verkehrshinweise

Aktuelle Verkehrsmeldungen als RSS-Feed


Seite: [1] 2 3 4 5

DO-Derne: Haltestelle "Kirchderne Friedhof" entfällt
Beginn: 06. April 2020, 4 Uhr
Ende: 09. April 2020
Haltestellen: Kirchderne Friedhof
Linien: 411

DO-Marten: Umleitung auf den Linien 462 und 464. Haltestellen entfallen.
Beginn: 06. April 2020, 4 Uhr
Ende: 20. Juli 2020
Haltestellen: Diedrichstraße, Gewerbegebiet Germania, Haumannstraße
Linien: 462, 464, E462

DO-Brünninghausen: Umleitung auf der Linie 449. Haltestellen entfallen.
Beginn: 06. April 2020, 4 Uhr
Ende: 11. April 2020
Haltestellen:
Linien: 449

DO-Grevel: U42 Schienenersatzverkehr zwischen Grevel und Droote
Beginn: 05. April 2020, 12 Uhr
Ende: 10. April 2020
Haltestellen:
Linien: U42

DO-Sölde: DB Brücke Vellinghauser Str. gesperrt. Umleitung auf der Linie 431 und NE24
Beginn: 30. März 2020, 4 Uhr
Ende: 03. Juni 2020
Haltestellen:
Linien: 431, NE24

Presse

Aktuelle Pressemeldungen als RSS-Feed

02.01.2020 : Moderate Preissteigerung im VRR – Tickets aus 2019 gültig bis Ende März 2020

„Unsere Tarifentwicklung bewegt sich immer auf dem schmalen Grat zwischen akzeptierten Fahrpreisen, die unterschiedliche Kundenbedürfnisse berücksichtigten, und der Finanzierbarkeit des ÖPNV in unserem Verbundgebiet“, sagt VRR-Vorstand José Luis Castrillo dazu. „Mit der Preisanpassung für 2020, die niedriger ausfällt, als in den Vorjahren, tragen wir den unterschiedlichen Bedürfnissen Rechnung.“
(Mehr dazu in der VRR-Pressemeldung vom 26.9.2019: https://www.vrr.de/de/presse/aufwandssteigerungen-erfordern-moderate-preissteigerung-im-vrr/)

Bartickets
Die Preise für EinzelTickets für Erwachsene und Kinder in allen Preisstufen, das 4-StundenTicket, das HappyHourTicket, das ZusatzTicket sowie das 4erZusatzTicket bleiben preisstabil. Dagegen steigen die Preise für das 4erTicket, 10erTicket, 24-Stunden- und das 48-StundenTicket leicht an.

Monatskarten und Abonnements
Hier werden die Preise nach Preisstufen gestaffelt leicht erhöht. Damit werden längere Reiseweiten und die Nutzungsdauer des ÖPNV berücksichtigt. Zudem wird der Tatsache Rechnung getragen, dass in Städten mit einem engmaschigen kommunalen Schienenverkehrsangebot die Bereitstellungskosten höher sind als in kleineren Städten oder ländlich geprägten Gemeinden mit einem überwiegenden Busangebot. Entsprechend werden Tickets im Preisbereich A3, zu dem u.a. Dortmund gehört, etwas deutlicher angepasst.
Beim SchokoTicket bleibt der Preis für anspruchsberechtigte Schülerinnen und Schüler (12 € für das erste Kind, 6 € für das zweite Kind) gleich, da die Eigenanteile unverändert bleiben. Das SchokoTicket für Selbstzahler wird dagegen leicht angepasst und steigt von 36,70 € auf 37,35 €.
Der Preis für das SozialTicket (MeinTicket) steigt um 70 Cent auf 39,35 € pro Monat. Damit orientiert sich das Ticket auch weiterhin am halben Preis eines Ticket1000, das in der Monatsvariante 79,20 € kostet.

Beförderung von Kindern
Die Beförderung von Kindergartenkindern wird in den VRR-Tarifbestimmungen neu geregelt: Künftig fahren Kinder bis zum Zeitpunkt ihrer Einschulung kostenlos, auch wenn sie älter als sechs Jahre sind. Ab der Einschulung gilt dann wie bisher der ermäßigte Kindertarif.

Alte Bartickets: Abfahren oder Umtauschen
Im Jahr 2019 erworbene Bartickets (z.B. Einzel-, 4er- oder ZusatzTickets) können Kundinnen und Kunden entweder bis zum 31. März 2020 abfahren oder bis zum 31. Dezember 2022 in den KundenCentern gegen aktuelle Tickets umtauschen. Dabei wird nur die Differenz zwischen altem und neuem Preis fällig.

Web und App: Preise und Informationen online
Die neuen Preise sowie Informationen zu Tickets und Tarifen sind in der DSW21-App und auf www.bus-und-bahn.de zu finden. Die meisten Abonnements können im Onlineportal »meinAbo« bestellt und verwaltet werden.
Preistabelle 2020: https://www.bus-und-bahn.de/31031.html
Abo-Portal: »meinAbo«: https://meinabo.dsw21.de/de/

VRR-Jubiläum 2020: Freifahrt für Geburtstagskinder
Im kommenden Jahr steht das 40-jährige Jubiläum des VRR im Kalender. Eine Aktion, mit der der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr seinen Geburtstag feiert: Im gesamten Jahr 2020 können Fahrgäste an ihrem Geburtstag ganztägig im VRR-Gebiet kostenlos mit Bus und Bahn fahren. Inhaber eines Monatstickets, eines Abotickets oder eines 7-TageTickets dürfen an ihrem Ehrentag zwei Personen kostenfrei im gesamten Verbundraum mitnehmen – und zwar zusätzlich zu der regulären Personenmitnahme ihres Tickets. Als Ticket genügt ein Lichtbildausweis mit Geburtsdatum.
Informationen zur Geburtstagsaktion:
https://www.vrr.de/de/tickets-tarife/ticketuebersicht/freie-fahrt-am-geburtstag/


Weitere Meldungen

Seite: 1 2 3 [4] 5 6 7 ... 62 63 64 65

Evakuierung des Klinikviertels am 12. Januar – Massive Auswirkungen auf den Nahverkehr
07.01.2020

Wegen der Evakuierung des Klinikviertels kommt es am 12. Januar 2020 insbesondere im Stadtbahnbereich zu deutlichen Einschränkungen: Bereits mit Betriebsbeginn gegen 8 Uhr ist an den Stadtbahnhaltestellen im Evakuierungsbereich nur noch der Einstieg, nicht aber der Ausstieg möglich.
Ab ca. 14 Uhr fahren die Stadtbahnlinien U41, U42, U43, U44 und U47 nur noch in bestimmten Streckenabschnitten. Der Betrieb der Stadtbahnlinien U45/U46 sowie U49 wird komplett eingestellt. DSW21 richtet zwischen den Haltestellen »Hafen«, »DO-Hbf. Nord« und »Märkische Straße« einen Schienenersatzverkehr mit Bussen im 10-Minuten-Takt ein.

Fahrplanwechsel bei DSW21 - Kleinere Änderungen zum 7. Januar
02.01.2020

Am 7. Januar findet bei DSW21 ein Fahrplanwechsel statt. Hierbei werden einzelne Anpassungen vorgenommen, mit denen das Unternehmen z.B. auf geänderte Nachfragen reagiert, größere Baumaßnahmen berücksichtigt oder Anregungen der Kunden und Mitarbeiter Rechnung trägt.

Neben den bereits kommunizierten Anpassungen der Linien 428, 462, 463, 470 und 471 aufgrund der S-Bahn-Taktumstellung (https://www.bus-und-bahn.de/presse.html?pid=45285#presse) werden zum 7. Januar weitere Änderungen umgesetzt:

Moderate Preissteigerung im VRR – Tickets aus 2019 gültig bis Ende März 2020
02.01.2020

„Unsere Tarifentwicklung bewegt sich immer auf dem schmalen Grat zwischen akzeptierten Fahrpreisen, die unterschiedliche Kundenbedürfnisse berücksichtigten, und der Finanzierbarkeit des ÖPNV in unserem Verbundgebiet“, sagt VRR-Vorstand José Luis Castrillo dazu. „Mit der Preisanpassung für 2020, die niedriger ausfällt, als in den Vorjahren, tragen wir den unterschiedlichen Bedürfnissen Rechnung.“
(Mehr dazu in der VRR-Pressemeldung vom 26.9.2019: https://www.vrr.de/de/presse/aufwandssteigerungen-erfordern-moderate-preissteigerung-im-vrr/)

Rückenwind für Entwicklung einer deutschlandweiten Mobilitäts-App
02.01.2020

Der gesamte öffentliche Verkehr vereint auf einer gemeinsamen Plattform – das ist die Vision von »Mobility Inside«. Mit der Gründung der gleichnamigen Gesellschaft und der Übergabe der Förderbescheide seitens des Bundesverkehrsministeriums an mehrere beteiligte Verkehrsunternehmen, darunter auch DSW21, wurden in den vergangenen Tagen entscheidende Weichen dafür gestellt.

Seite: 1 2 3 [4] 5 6 7 ... 62 63 64 65

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen