Aktuelles

Verkehrshinweise

Aktuelle Verkehrsmeldungen als RSS-Feed


Seite: [1] 2 3 4

DO-Brechten: Oktoberfest auf der Widumer Straße. Buslinie 414 fährt Umleitung.
Beginn: 21. September 2019, 10 Uhr
Ende: 22. September 2019
Haltestellen: Widumer Platz, Heuweg
Linien: 414

DO-Derne: Teilstück der Altendernerstr. wird zur Einbahnstraße. Umleitung auf den Linien 410,411,420 und NE2.
Beginn: 12. September 2019, 4 Uhr
Ende: 06. Oktober 2019
Haltestellen:
Linien: 410, 411, 420, NE2

DO-Wickede: Umleitung auf der Linie 428. Haltestellen entfallen
Beginn: 18. September 2019, 4 Uhr
Ende: 12. Oktober 2019
Haltestellen:
Linien: 428

DO-Aplerbeck: Bauarbeiten auf der Aplerbecker-Mark-Straße
Beginn: 18. September 2019
Ende: 28. September 2019
Haltestellen:
Linien: 439, NE24

DO-Hörde: Baumaßnahme auf der Hermannstr. Buslinien fahren eine großräumige Umleitung. Haltestellen entfallen.
Beginn: 10. September 2019, 6 Uhr
Ende: 31. Dezember 2019
Haltestellen: Bickefeld, Bickestraße, Emschertor, Kaiserberg
Linien: 430, 437, 439, 440, E427, E430, NE40

Presse

Aktuelle Pressemeldungen als RSS-Feed

14.08.2014 : Nach dem Ferienende: »Schulbusse« wieder unterwegs

Mit Schulbeginn am 20. August werden die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) in den Morgen- und Mittagsstunden wie in der Vergangenheit zahlreiche zusätzliche Busse zu den weiterführenden Schulen einsetzen. Autofahrer sollten dann auch wieder besonders aufmerksam darauf
achten, ob die Busse an den Haltestellen die Warnblinkanlage eingeschaltet haben. Denn an den Fahrzeugen darf in diesen Fällen nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeigefahren werden.

Die Stadtbahnlinie U49 fährt an Schultagen morgens und nachmittags wieder über Hauptbahnhof hinaus bis/ab »Hafen«. Der Ferienfahrplan der U43 (Dorstfeld – Wickede) endete bereits am 11. August. Seither ist die U43 werktags von ca. 5.00 Uhr bis 20.00 Uhr zwischen Stadtmitte und Brackel wieder im 5-Minuten-Takt im Einsatz.
Mit Schulbeginn am Mittwoch rollen dann auch die E-Wagen wieder aus dem Depot. Allein in Dortmund
sind 69 zusätzliche Busse als E-Wagen zu zahlreichen weiterführenden Schulen unterwegs und legen dabei morgens und mittags 113 Fahrten zurück. Besonders verstärkt werden die Linien zu den Schulzentren im Raum Hörde, in Asseln, Brünninghausen, Renninghausen (Hombruchsfeld), Aplerbeck, Nette, Kirchlinde (Auf dem Bockenfelde) und zur Rudolf-Steiner-Schule in Brünninghausen.
Selbstverständlich können die zusätzlichen Busse nicht nur von Schülern, sondern von allen Fahrgästen genutzt werden. Allerdings sind die Abfahrtszeiten nicht den Fahrplanaushängen an den Haltestellen zu
entnehmen. Die Zeiten können jedoch rund um die Uhr über die Fahrplanauskunft im Internet oder telefonisch unter 01806.504030 (20 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz; max. 60 Cent/Anruf aus dem Mobilfunknetz) und unter der kostenlosen Rufnummer 08003.504030 (Sprachcomputer) in Erfahrung gebracht werden. Im Internet sind alle Fahrpläne – auch die der E-Wagen – als handlicher Taschenfahrplan erhältlich. Auf der Startseite muss dazu das Menü »Fahrpläne« angeklickt werden. Hier sind alle Linien von DSW21 aufgelistet und als PDF Dateien zum Ausdrucken verfügbar. Sämtliche Fahrplandaten der Dortmunder Linien – auch die der E-Wagen – sind meist auf zwei DIN-A4-Seiten zusammengestellt. Mit zwei einfachen Knicken kann jede Fahrplanseite auf Westentaschenformat gefaltet werden.
Gerade in den ersten Wochen des neuen Schuljahres sollten Fahrgäste häufiger einen Blick in diese Fahrpläne werfen, da erfahrungsgemäß noch kurzfristige Änderungen erfolgen, weil sich die Nutzung der E-Wagen gegenüber dem zurückliegenden Schuljahr verändert hat und DSW21 die Fahrpläne dann an die neue Situation anpasst.

Bitte Warnblinklicht beachten

Laut Straßenverkehrsordnung darf an Bussen, die mit eingeschalteter Warnblinkanlage an Haltestellen stehen, nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeigefahren werden. In Abstimmung mit dem Tiefbauamt hat
DSW21 bislang über 40 Haltestellen in Dortmund ausgewählt, an denen von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht wird. Dabei handelt es sich überwiegend um Haltepunkte, die gegenüber von Schulen liegen. Diese Haltepunkte sind durch ein rotes Dreieck kenntlich gemacht.
An Schultagen fahren die Busse von DSW21 diese Haltestellen in der Zeit von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr mit eingeschaltetem Warnblinklicht an. Für Autofahrer bedeutet dies: Sobald der Bus bei der Anfahrt der  altestelle das Warnblinklicht einschaltet, darf er nicht mehr überholt werden. Steht der Bus, dürfen Autos nur mit Schrittgeschwindigkeit an der Haltestelle vorbeifahren. Dies gilt auch für entgegenkommende Fahrzeuge, sofern die Fahrbahnen nicht durch Grünstreifen oder ähnliche Abgrenzungen deutlich voneinander getrennt sind.


Weitere Meldungen

Seite: 1 2 3 4 ... 44 45 46 [47] 48 49 50 ... 52 53 54 55

Ab Januar 2015: Neue Fahrpreise und Tarifstrukturen im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR)
12.12.2014

Bereits im Juli dieses Jahres hat der VRR-Verwaltungsrat beschlossen, dass die Fahrpreise im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) zum 1. Januar 2015 um durchschnittlich 3,8 Prozent steigen.

Nahverkehrsunternehmen in Not: Zuschüsse für Infrastruktur im Sinkflug
11.09.2014

Vor genau einem Jahr haben die im Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) organisierten Verkehrsbetriebe zum einem ersten »Deutschlandtag des Nahverkehrs« aufgerufen. In rund 30 deutschen Städten – darunter auch in Dortmund – sind seither Busse und Bahnen unterwegs, die di Problematik sichtbar machen. Einige dieser Busse sind am heutigen 10. September in Berlin, um mit Nachdruck darauf aufmerksam zu machen, dass sich an dem Ernst der Lage mit Ausnahme der Erkenntnis in Teilen der Politik, dass etwas passieren muss, nichts geändert hat.

ÖPNV-Kundenbarometer 2014: Deutlich bessere Noten für die Pünktlichkeit
01.09.2014

Seit dem Jahr 2000 beteiligt sich DSW21 regelmäßig an dem repräsentativen »ÖPNV Kundenbarometer« des Meinungsforschungsinstituts »tns infratest« in München. Dieses ermittelt alljährlich die Zufriedenheit mit der Qualität des Nahverkehrs. Die Dortmunder Bus- und Bahnkunden haben in diesem Jahr das Leistungsmerkmal »Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit « signifikant besser beurteilt.

Nach dem Ferienende: »Schulbusse« wieder unterwegs
14.08.2014

Mit Schulbeginn am 20. August werden die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) in den Morgen- und Mittagsstunden wie in der Vergangenheit zahlreiche zusätzliche Busse zu den weiterführenden Schulen einsetzen. Autofahrer sollten dann auch wieder besonders aufmerksam darauf
achten, ob die Busse an den Haltestellen die Warnblinkanlage eingeschaltet haben. Denn an den Fahrzeugen darf in diesen Fällen nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeigefahren werden.

Seite: 1 2 3 4 ... 44 45 46 [47] 48 49 50 ... 52 53 54 55


zum Seitenbeginn
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen