Gleisbauarbeiten im Bereich Berliner Straße ab dem 28. März

Einschränkungen in Körne für den Individualverkehr ab dem 28. März - Am 2./3. April Beeinträchtigungen für die Fahrgäste der U43.

Aufgrund von Gleisbauarbeiten auf der U43 im Bereich der Haltestelle »Berliner Straße« kommt es ab Montag, den 28. März, für knapp zwei Wochen zu Beeinträchtigungen für den Individualverkehr. Fahrgäste müssen am 2. und 3. April im Bereich Körne mit Einschränkungen rechnen.

Auto- und Radverkehr
Ab Montag, den 28. März, wird der Individualverkehr über Berliner Str., Hannöversche Str., Alte Str. bzw. Klönnestr., Hannöversche Str. und Rüschebrinkstr. umgeleitet. Für Radfahrende wird eine separate Umleitung ausgeschildert.
Der P+R-Parkplatz Pothecke ist am 2. und 3. April für Autofahrende nicht nutzbar, da er für die Busse des Schienenersatzverkehrs benötigt wird.

Fahrgäste U43 und NE3
Am 2. und 3. April finden auf der Linie U43 (Dorstfeld – Wickede) zwischen »Lippestraße« und »Am Zehnthof« keine Bahnfahrten statt.
Stattdessen wird im 5- bis 8-Minuten-Takt ein Ersatzverkehr mit Bussen zwischen »Reinoldikirche« und »Pothecke« angeboten. Dieser fährt die NE-Haltestellen »Reinoldikirche« (Brüderweg), »Ostentor«, »Lippestr.«, »Funkenburg«, »Von-der-Tann-Str.«, »Berliner Str.«, »Wormsstr.«, »Juchostr.«, »Rüschebrinkstr.« und »Pothecke« auf dem Hellweg an. Die Haltestelle »Am Zehnthof« muss jedoch entfallen.

Die NachtExpress Linie NE3 (Reinoldikirche – Wickede) fährt ab dem 28. März für zwei Wochen eine Umleitung in diesem Bereich, die Haltestelle »Am Zehnthof« entfällt dabei.

Hinweis für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste
Die Haltestellen im Bereich des Schienenersatzverkehrs sind nicht barrierefrei. Für Fahrgäste mit elektrischem Rollstuhl ist der Umstieg zwischen U43 und Schienenersatzverkehr nicht möglich. Diese sollten daher das Fahr- und Servicepersonal ansprechen, das dann ein Spezialfahrzeug anfordert, das für diesen Zweck bereitgehalten wird. Es wird bei Bedarf zwischen den Haltestellen »Lippestr.« und »Am Zehnthof« eingesetzt.

Hintergrund und Hinweis
Die Arbeiten finden auf dem Körner Hellweg zwischen den Kreuzungen Berliner Straße und Heilbronner Straße statt. DSW21 bittet um Verständnis für diese notwendige Maßnahme, für die das Unternehmen rund 420.000 € in die Hand nimmt.
Gleisbauarbeiten sind komplexe Arbeiten, die langfristig terminiert werden müssen, um den Einsatz von Spezialmaschinen, Fremdfirmen und Material sicher planen zu können. Deshalb lassen sich bei allen Bemühungen Überschneidungen mit anderen Ereignissen in der Stadt, hier u.a. das BVB-Heimspiel am 2. April sowie der verkaufsoffene Sonntag am 3. April, nicht immer vermeiden.