Aktuelles

Verkehrshinweise

Aktuelle Verkehrsmeldungen als RSS-Feed


Seite: [1] 2 3 4

DO-Lütgendortmund: Linie 463, 464, 470 und NE12 fahren Umleitung. Hst. Kaubomstr. wird verlegt.
Beginn: 22. Mai 2018, 4 Uhr
Ende: 30. Mai 2018
Haltestellen: Kaubomstraße
Linien: 463, 464, 470, NE12

DO-Kirchlinde: Dorloh in Richtung Kirchlinde gesperrt
Beginn: 22. Mai 2018, 4 Uhr
Ende: 26. Mai 2018
Haltestellen: Konradstraße, Sumbecks Holz, Auf'm Lehmbrink
Linien: 460, 470, 480

DO-Menglinghausen: Umleitung auf den Linien 446, 449 und NE8
Beginn: 22. Mai 2018, 4 Uhr
Ende: 27. Mai 2018
Haltestellen: Tölckestraße, Hansmannstraße
Linien: 446, 449, NE8

DO-Oespel: Linie 440, 470 und NE40 fahren Umleitung. Haltestellen entfallen.
Beginn: 17. Mai 2018, 4 Uhr
Ende: 25. Mai 2018
Haltestellen: Auf der Linnert
Linien: 440, 470, E440

Castrop-Rauxel Henrichenburg: Frühjahrskirmes 2018
Beginn: 22. Mai 2018, 4 Uhr
Ende: 29. Mai 2018
Haltestellen: Henrichenburg Mitte
Linien: 481

Presse

Aktuelle Pressemeldungen als RSS-Feed

27.12.2017 : Ab 1. Januar 2018: Änderungen und neue Preise

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), zu dem auch DSW21 gehört, weitet ab dem 1. Januar das YoungTicketPlus sowie die Preisstufe C aus. Darüber hinaus wird das bisherige TagesTicket zum 24- bzw. 48-StundenTicket und damit deutlich flexibler. Die Ticketpreise werden zudem um durchschnittlich 1,9 % angehoben, der Preis für Online- und HandyTickets bleibt stabil.

YoungTicketPlus: Jetzt Preisstufe D
Ab 2018 gilt für die gewerblichen und kaufmännischen Auszubildenden ein ähnliches Angebot wie beim SchokoTicket: Ab Januar ist das Ticket stets verbundweit gültig und wird für Abonnenten künftig zum Preis von 59,95 € (bzw. 69,95 € beim MonatsTicket) angeboten.
Die YoungTicket-Abonnenten wurden bereits über die Erweiterung informiert und haben eine neue Chipkarte erhalten.

TagesTicket: Jetzt 24- und 48-StundenTicket
Auf vielfachen Kundenwunsch kann das TagesTicket ab 2018 nach der Entwertung 24 Stunden lang genutzt werden, unabhängig davon, wann es gekauft bzw. entwertet wurde. Bisher galt es das TagesTicket immer genau einen Tag von 0.00 Uhr Uhr bis 3.00 Uhr des Folgetages.
Neu ist das Ticket mit einer Gültigkeit von 48 Stunden ab Entwertung, das z.B. für Touristen und Wochenendausflügler interessant sein dürfte. Die Tickets, die jetzt 24-Stunden- und 48-StundenTickets heißen, sind weiterhin in verschiedenen Varianten für eins bis fünf Personen erhältlich und ermöglichen beliebig viele Fahrten im entsprechenden Geltungsbereich.

Preisstufe C: Mehr Reichweite
Ab dem 1. Januar 2018 wird die Preisstufe C durch eine neue Tarifsystematik ausgeweitet. Für Fahrten ab Dortmund gelten ab kommenden Jahr vier feste VRR-Regionen (Regionen 7, 9, 10 und 11). Damit sind in der Preisstufe C z.B. Fahrten nach Oberhausen, Essen, Hagen oder Wuppertal möglich. Damit entfällt für einige Kunden die Nutzung von ZusatzTickets, darüber hinaus besteht auch für einige bisherige Nutzer der verbundweit gültigen Preisstufe D die Möglichkeit, in die preislich günstigere Preisstufe C zu wechseln.
Die DSW21-Abonnenten, die in der Preisstufe C unterwegs sind, wurden bereits über die Änderungen informiert und haben eine neue Chipkarte erhalten.

Alte Bartickets: Abfahren oder Umtauschen
Kunden können ihre im Jahr 2017 erworbenen Bartickets (z.B. Einzel-, 4er- oder ZusatzTickets) entweder bis zum 31. März abfahren oder bis zum 31. Dezember 2020 in den KundenCentern gegen aktuelle Tickets umtauschen. Dabei wird nur die Differenz zwischen altem und neuem Preis fällig.

Web und App: Preise und Informationen online
Die neuen Preise sowie Informationen zu Tickets und Tarifen sind in der DSW21-App und unter "Preise" zu finden.

 


Weitere Meldungen

Seite: 1 [2] 3 4 5 ... 37 38 39 40

Fahrplanwechsel und -anpassungen bei DSW21: Mehr Busse zur Westfalenhütte und zu PHOENIX West
19.02.2018

Am 25. Februar findet bei DSW21 ein Fahrplanwechsel statt. Hierbei werden einzelne Anpassungen vorgenommen, mit denen das Unternehmen z.B. auf geänderte Nachfragen reagiert, größere Baumaßnahmen berücksichtigt oder Anregungen der Kunden und Mitarbeiter Rechnung trägt. Die wichtigsten Änderungen betreffen die Gebiete Westfalenhütte und PHOENIX West. Die Großbaustelle Schüruferstraße wird weiterhin zu Beeinträchtigungen zwischen Aplerbeck und Hörde führen.

Im Gespräch mit NRW-Justizminister über Fahrausweiskontrollen und den Alltag der Fahrausweisprüfer
28.12.2017

NRW-Justizminister Peter Biesenbach informierte sich am 14. Dezember bei DSW21 zum Thema Fahrausweiskontrollen. Anlass des Gesprächs war der Vorschlag des Ministers im September, „Schwarzfahren“ nicht mehr als Straftat, sondern als Ordnungswidrigkeit zu verfolgen. Bei DSW21 sprachen er und Henning Rehbaum (MdL und Mitglied des Verkehrsausschusses) nun mit Verkehrsvorstand Hubert Jung und vier Fahrausweisprüfern, die aus ihrem Alltag berichteten.

Ab 1. Januar 2018: Änderungen und neue Preise
27.12.2017

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), zu dem auch DSW21 gehört, weitet ab dem 1. Januar das YoungTicketPlus sowie die Preisstufe C aus. Darüber hinaus wird das bisherige TagesTicket zum 24- bzw. 48-StundenTicket und damit deutlich flexibler. Die Ticketpreise werden zudem um durchschnittlich 1,9 % angehoben, der Preis für Online- und HandyTickets bleibt stabil.

Erweiterung der Kooperation östliches Ruhrgebiet: VER unterschreibt Kooperationsvertrag
01.12.2017

Im April 1999 von den vier Unternehmen BOGESTRA, DSW21, HCR und Vestische gegründet, hat die Kooperation östliches Ruhrgebiet (KöR) bis heute aufgrund zahlreicher Erfolge Nahverkehrsgeschichte in Deutschland geschrieben. Nun wurde die KÖR um einen weiteren festen Partner erweitert: die Verkehrsgesellschaft Ennepe Ruhr mbH (VER) ist am 27. November 2017 nach mehreren Monaten als ständiger Gast fester Kooperationspartner geworden.

Seite: 1 [2] 3 4 5 ... 37 38 39 40