Aktuelles

Verkehrshinweise

Aktuelle Verkehrsmeldungen als RSS-Feed


Seite: [1] 2 3 4

An Haltestelle Dortmund Märkische Straße: Die Fahrtreppe ist nicht verfügbar. (Verteiler West_Bahnsteig Ri. Aplerbeck/Hoerde)
Beginn: 24. März 2017, 19 Uhr
Ende: 25. März 2017, 10 Uhr
Haltestellen: Maerkische Strasse
Linien:

Bushaltestelle Westerfilde U gesperrt: Haltestelle verlegt
Beginn: 24. März 2017, 15 Uhr
Ende: 25. März 2017
Haltestellen: Westerfilde
Linien: 470, 471, 477, U47

Betriebsunterbrechung auf der Stadtbahnlinie U43 zwischen Brackel und Wickede
Beginn: 30. März 2017, 3 Uhr
Ende: 14. April 2017, 2 Uhr
Haltestellen:
Linien: U43, SEV U43

Umleitung auf der Nacht-Express Linie NE3 in Asseln
Beginn: 29. März 2017, 7 Uhr
Ende: 24. April 2017
Haltestellen: Am Hagedorn, Ruckebierstraße, Zugstraße
Linien: NE3

Umleitung auf der Buslinie 428
Beginn: 26. März 2017, 9 Uhr
Ende: 26. März 2017, 15 Uhr
Haltestellen:
Linien: 428

Presse

Aktuelle Pressemeldungen als RSS-Feed

03.02.2017 : DFB-Pokalspiel am 8. Februar: Verlängerung im Rahmen des Möglichen

Falls es beim DFB-Pokalspiel gegen Hertha BSC am Mittwochabend erneut zu einer Verlängerung kommt, fahren die Stadtbahnen von DSW21 sowie die Buslinie 450 ab Stadion in Richtung Kirchhörde und die Shuttlebusse ab Theodor-Fliedner-Heim zu den Parkplätzen an der Universität etwa eine Stunde über den Betriebsschluss hinaus bis gegen 1.00 Uhr. Auf den NachtExpress-Linien, die um 0.15 Uhr bzw. 0.45 Uhr ab Reinoldikirche fahren, werden weitgehend die größeren Gelenkbusse eingesetzt.

Sollte das Spiel, das um 20.45 Uhr im Signal Iduna Park beginnt, nach Ende der regulären Spielzeit gegen 22.30 Uhr entschieden sein, werden die Spielbesucher mit den Bussen und Bahnen, die planmäßig bis gegen Mitternacht fahren, problemlos nach Hause kommen. Bei Verlängerung und ggf. Elfmeterschießen wäre das Spiel erst kurz vor Mitternacht beendet. In diesem Fall würden alle Stadtbahnen sowie die Sonderbusverkehre ab Stadion in Richtung Kirchhörde (Linie 450) und zur Universität etwa eine Stunde länger fahren. Wilfried Becker, Leiter der Verkehrssteuerung von DSW21: „Mehr geht nicht, da die Busse und Bahnen bereits ab etwa 4.00 Uhr morgens wieder im Einsatz sind und diese bis dahin noch durchgecheckt und gereinigt werden müssen.“

Gegenüber dem Pokalspiel am 26. Oktober, das erst nach Verlängerung und Elfmeterschießen beendet war, wird insbesondere an einigen Informationsschrauben gedreht. Eine Durchsage im Stadion und die Texte auf den Zugzielanzeigern hatten am 26. Oktober den Eindruck erweckt, als würde der Betrieb vollständig gegen Mitternacht eingestellt, obwohl noch bis gegen 1.30 Uhr Bahnen in alle Richtungen und die Sonderbuslinien unterwegs waren.

Mit dem BVB steht DSW21 am 8. Februar im direkten Kontakt, und auf den Zugzielanzeigern im Stadtbahnnetz wird im Falle einer Spielverlängerung zu lesen sein: „Verlängerter Stadtbahnbetrieb nach Spielende mit außerplanmäßigen Fahrten“. Dennoch bittet Wilfried Becker die Besucher des Spiels um etwas Geduld: „Unmittelbar nach Spielende schicken wir die Bahnen ab den Haltestellen Stadion, Westfalenhallen und Theodor-Fliedner-Heim in kurzen Abschnitten in Richtung Stadtmitte, da kann es dann auch mal länger dauern, bis diese zurück im Stadionbereich sind.

Auf den Linien U41, U43, U44, U47 und U49, die außerhalb des Stadionbereichs unterwegs sind, wird bei außerplanmäßigen Fahrten die konkrete Abfahrtszeit erst dann auf den Zugzielanzeigern angezeigt, wenn die Bahn an der Ausgangshaltestelle einsetzt. Wer also im Falle der Verlängerung nach Mitternacht beispielsweise mit der U41 ab Stadtmitte in Richtung Brechten fahren will, wird die genaue Abfahrtszeit erst zu dem Zeitpunkt auf den Zugzielanzeigern sehen, wenn die U41 in Hörde losfährt.“ Welche Linien bei einer Verlängerung über den regulären Betriebsschluss hinaus noch im Einsatz sind, ist dann aktuell der Rubrik Aktuelles/Verkehrshinweise zu entnehmen.

Sollte das Spiel am Mittwochabend nach der regulären Spielzeit gegen 22.30 Uhr beendet sein, endet der Fahrbetrieb planmäßig gegen Mitternacht, lediglich der NachtExpress fährt dann um 0.15 Uhr oder 0.45 Uhr noch einmal in die Vororte und zurück in die Innenstadt.

Die gleichen Regelungen gelten auch vier Wochen später, wenn der BVB im Rückspiel des Achtelfinales der Champions-League am 8. März ab 20.45 Uhr gegen Benfica Lissabon spielt und ebenfalls Verlängerung und Elfmeterschießen möglich sind.


Weitere Meldungen

Seite: 1 [2] 3 4 5 ... 27 28 29 30

DSW21: 360 Grad-Blick in die Stadtbahn-Werkstatt
28.02.2017

Spannende Einblicke in die Arbeitswelten: DSW21 öffnet sich und zeigt mit 360°-Filmen die Arbeit im Hafen, in der Stadtbahn-Werkstatt und im Zugführerstand. Dafür erhielt das Dortmunder Infrastrukturunternehmen sogar einen PR-Preis. Die neue Technologie hat für das Unternehmen zahlreiche Vorteile und wird deswegen strategisch weiterverfolgt.

DFB-Pokalspiel am 8. Februar: Verlängerung im Rahmen des Möglichen
03.02.2017

Falls es beim DFB-Pokalspiel gegen Hertha BSC am Mittwochabend erneut zu einer Verlängerung kommt, fahren die Stadtbahnen von DSW21 sowie die Buslinie 450 ab Stadion in Richtung Kirchhörde und die Shuttlebusse ab Theodor-Fliedner-Heim zu den Parkplätzen an der Universität etwa eine Stunde über den Betriebsschluss hinaus bis gegen 1.00 Uhr. Auf den NachtExpress-Linien, die um 0.15 Uhr bzw. 0.45 Uhr ab Reinoldikirche fahren, werden weitgehend die größeren Gelenkbusse eingesetzt.

Kapazitäten auf der U43 steigen: Änderung bei den Zusatzbussen im Schülerverkehr
10.01.2017

Mit Fortschreiten des Sanierungsprogrammes für die NGT8 erhöhen sich die Kapazitäten auf der Linie U43 weiter. So kann die Linie seit dem Fahrplanwechsel am 8. Januar werktags wieder im 10-Minuten-Takt bis Dorstfeld (zwischen Stadtmitte und Brackel im 5-Minuten-Takt) fahren. Zudem können zu nachfragestarken Zeiten wieder mehr Zwei-Wagen-Züge eingesetzt werden. Davon profitiert auch der Schülerverkehr. Aus diesem Grund wird das Angebot bei den zusätzlichen E-Wagen, die die Linie seit dem Sommer morgens und mittags entlasten, zum 16. Januar angepasst.

Erneuerung von drei Fahrtreppen an der »Märkischen Straße« ab dem 16. Januar
10.01.2017

In der Stadtbahnanlage »Märkische Straße« werden zwischen dem 16. Januar und 7. April drei Fahrtreppen am östlichen Ein- und Ausgang »Westfalentor« erneuert. Die Arbeiten sind aus zweierlei Gründen aufwändig: Zum einen sind die mittlerweile rund 30 Jahre alten Fahrtreppen die größten und schwersten bei DSW21. Zum anderen liegt der Ausgang an der vielbefahrenen Kreuzung B1/Märkische Straße, direkt auf dem Autotunnel – der Platz ist begrenzt.

Seite: 1 [2] 3 4 5 ... 27 28 29 30