Garantien

Mobilitätsgarantie

Wenn der Bus oder die Bahn an der Abfahrtshaltestelle mehr als 20 Minuten Verspätung hat und es keine alternative Fahrtmöglichkeit gibt, können Fahrgäste in Dortmund und innerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr auf ein Taxi oder auf einen Fernverkehrszug (ICE, IC oder EC) umsteigen.

Die 20-Minuten-Regel bezieht sich auf das einzelne benutzte Verkehrsmittel. Eine Wegekettengarantie kann damit nicht gewährleistet werden.

Diese Regelung gilt nicht bei:

• Streik
• Unwetter
• Naturgewalten
• Bombendrohungen

Die entstehenden Kosten werden bis zu einer festgelegten Obergrenze erstattet:

Bis 20 Uhr:

• 50 € für BärenTicket- und Ticket2000-Inhaber
• 25 € für alle anderen Ticketbesitzer

Ab 20 Uhr:

• 50 € für alle Ticketbesitzer
 
Für die Erstattung einfach den Antrag auf Mobilitätsgarantie ausfüllen und innerhalb von 14 Tagen
mit dem Ticket bzw. der Ticketkopie einer Fahrkarte und der Taxiquittung bzw. dem benutzten IC-/EC-/ICE-Ticket an das zuständige Verkehrsunternehmen senden oder im KundenCenter abgeben.
Wird der Anspruch akzeptiert, so erhalten Fahrgäste das Geld bar oder per Banküberweisung vom Verkehrsunternehmen zurück.

Hier finden Sie den Erstattungsantrag und die Broschüre für 2016 zur Mobilitätsgarantie. Nutzen Sie für Fragen bitte auch das Kontaktformular.

zum Seitenbeginn

Anschlussgarantie

Bei der Anschlussgarantie werden einzelne, speziell genannte Anschlussverbindungen sichergestellt, die im Fahrplan mit dem Symbol der Anschlussgarantie gekennzeichnet sind. Sollte ein so gekennzeichneter Anschluss dennoch einmal nicht klappen, bestellt Ihnen der Fahrer ein Taxi zur Umstiegshaltestelle. Dieses bringt Sie auf Kosten von DSW21 bis zur Zielhaltestelle Ihrer Anschlusslinie. Sie müssen auch nicht in Vorleistung treten, sondern dem Taxifahrer lediglich die Fahrt quittieren.

Die Anschlussgarantien unserer Stadtbahnlinien und der NachtExpresse können Sie sich hier als pdf-Datei herunterladen:

Stadtbahn

NachtExpress
 

Ein Szmbol f[r die Anschlussgarantie


zum Seitenbeginn

Pünktlichkeitsversprechen

Wenn Sie mit einem unserer Fahrzeuge Ihre Zielhaltestelle um mehr als 10 Minuten verspätet erreichen, können Sie sich den Preis eines VRR-EinzelTickets der Preisstufe A erstatten lassen.

Und so funktioniert’s
Unser Fahrzeug hat Ihre Zielhaltestelle mehr als 10 Minuten später als in der Fahrplanauskunft angegeben erreicht. Sie können uns diese Verspätung innerhalb von drei Werktagen melden – über das Internet, über unsere Servicenummer 0180 6 504030 (0,20 €/Min. aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunk max. 0,60 €/Min.) oder persönlich in einem unserer KundenCenter.

Nachdem Sie Ihre Angaben gemacht haben, erhalten Sie von uns eine Fallnummer.
Bitte bewahren Sie diese unbedingt auf, denn über die Fallnummer können wir die Meldung eindeutig Ihnen zuordnen und somit den Betrag erstatten.

Ihren Erstattungsbetrag können Sie vorbehaltlich unserer Prüfung innerhalb von drei Monaten nach Meldung in jedem unserer KundenCenter auszahlen lassen.
Sie nennen uns hierzu die Fallnummer und legen das für die beanstandete Fahrt genutzte Ticket sowie ggf. Ihren Personalausweis vor.
Onlineformular für die Erstattung

Flyer Pünktlichkeitsversprechen DSW21 2015.pdf (3,87 MB)
zum Seitenbeginn